Ultraschallprüfung

Das Ultraschallprüfverfahren zur sicheren detektierung von Volumenfehlern. Durch die flexible Einsetzbarkeit dieser Prüfeinrichtung, können Einzelteile, bis hin zu Serien, bedingt durch den individuelle Einsatz vom Vorrichtungsbau, geprüft werden. Die gängigsten Anwendungsbereiche sind neben der Überprüfung vom Vormaterial, die Schweißnahtüberprüfung, die Wanddickenüberprüfung und die Blechprüfung.

Denn prüfen heißt Sich-Sicher-Sein

Ultraschallprüfung, Ultraschallrissprüfung, Ultraschall Werstoffprüfung

Online Anfrage

Auszug der Anwendungsbereiche einer Ultraschallprüfung

Ultraschall Schweißnahtprüfung, mit der Ultraschallprüfung können Fehler der Schweißnaht unterhalb der Oberfläche erkannt werden.

Schweißnahtprüfung

Das Prinzip der Ultraschallprüfung

Technische Realisierung

Ein Ultraschallimpuls durchläuft das Werkstück mit der für den Werkstoff charakteristischen Schallgeschwindigkeit. Dabei kommt es zu einer Wechselwirkung mit der Struktur des Werkstückes. Die Auswertung der empfangenen Signale lässt dabei Rückschlüsse auf die innere Beschaffenheit des Prüfobjektes zu, ohne es zu zerstören. Risse, Poren, Lunker, Einschlüsse und Dopplungen werden so jederzeit entdeckt.

 

Wellenart und Wellenausbreitung

Bei der Longitudinalwelle schwingen die Moleküle (Atome) parallel und bei der Transversalwelle senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Die Schallgeschwindigkeit ist eine Materialkonstante die im wesentlichen vom Elastizitätsmodul und der Dichte des Werkstoffes abhängt. Mit der Frequenz f,  der Schallwelle folgt daraus die Wellenlänge l.

Vom Sender des Gerätes werden gleichmäßige elektrische Spannungsstöße erzeugt und dem Prüfkopf zugeleitet, die dort Ultraschallimpulse auslösen. Gleichzeitig startet der Elektronenstrahl in der linken, unteren Bildschirmecke mit dem Sendeimpuls (SI). Reflektierte Schallwellen, die wieder vom Prüfkopf empfangen werden, erzeugen die Echos (Reflektor echo, Rückwandecho) auf dem Bildschirm. Bei dieser A-Bilddarstellung wird die Echoamplitude eines Reflektors vertikal, die Laufzeit oder Entfernung horizontal dargestellt. Jedem Echo wird so eindeutig der Schallwegs (S) zugeordnet => Ortung von Reflektoren, Wanddickenmessung.

Einschlüsse finden

Zur Qualitätskontrolle von innenliegenden Fehlern im Bauteil, ist die Ultraschallprüfung die optimale Lösung, in der zerstörungsfreien Materialprüfung. Die Innere Beschaffenheit und Qualität des Bauteils können so geprüft werden, Materialeinschlüsse, auch Lunker genannt, Verarbeitungsfehler und Risse werden mittels Anzeige sichtbar. Oft wir die Ultraschallprüfung auch angewendet, wenn das Messen aus anderen Gründen unmöglich oder unpraktisch ist, etwa wegen der Größe des Prüfteils oder wegen begrenztem Zugang. Bei der Ultraschallprüfung können so, praktisch alle industriellen Werkstoffe geprüft werden, wie Metalle, Kunststoff, Glas, Keramik, Gummi, Glasfaser und Verbundwerkstoffe..

Einschlüsse und Risse mit Ultraschall finden

Textfeld: Home
Textfeld: Dienstleistungen
Textfeld: Warum mit SRT
Textfeld: Konzern
Textfeld: Downloads
Textfeld: Unsere Partner
Textfeld: Referenzen
Textfeld: Anfrage
Textfeld: Impressum
Textfeld: Stellenangebote
Textfeld: Hotline

 

Zentrale: 

07365/9237-100

 

Wir sind für Sie da: 

Mo. - Fr.

7:00 - 16:30 Uhr

 

Direkt zu Ihrem Ansprechpartner

Mail an SRT
Textfeld: Datenschutz